01.03.2018

Trockenhohlraumboden

Ein Bodensystem, das es "in sich hat". Der Trockenhohlraumboden eignet sich besonders für Sanierung und Umbauten.


Vorteile

  • Das System wird in Trockenbauweise erstellt,
    daher kommt keine zusätzliche Feuchtigkeit ins Gebäude
  • Oberfläche mit sehr geringen Ebenheitstoleranzen
  • Geringes Flächengewicht
  • Eine nahezu unbegrenzte und frei gestaltbare Form der Unterflurinstallation
  • Kombination mit anderen Bodensystemen z.B. Hohlboden und Doppelboden 

 

Einsatzbereich

  • Projekte mit kurzer Bauzeit ( kurze Austrocknungszeiten )
  • Sanierungsbereiche
  • Schulung und Forschungsräume
  • Büro und Konstruktionsbereiche
  • Große Rampen

 

Systembeschreibung

Diese spezielle Art von Boden besteht aus Mineralfaserplatten mit einer Kante mit Nut und Feder ( Format 600x600mm oder 600x1200mm). Mineralfaserplatten sind nicht brennbar und schallschluckend. Die auf höhenverstellbaren Stützen im Verband verlegten Elemente werden mittels Nut und Feder verbunden und stoßverklebt. Die spezielle Formgebung der Plattenkanten ermöglicht die Verlegung zu einer geschlossenen homogenen Oberfläche.

Oberbeläge

Trockenhohlbodensysteme eignen sich für die Aufnahme von unterschiedlichen Belägen. Textile Beläge als Bahnenware und SL-Fliesen (selbstliegend) sowie elastische Beläge z.B. Linoleum, PVC und Kautschuk können verlegt werden.



Content

TRA Systembau Schmidt GmbH

In der Krummgewann 17
55597 Wöllstein Rhh.

Telefon +49 (0) 6703 3076311
Telefax +49 (0) 6703 3076312

Email: tra.schmidt@t-online.de
Internet: www.tra-systembau.de